Über mich

arie schick

Geisteswissenschaftler, Psychotraumatologe und Buch-Autor

Themen haben kein Eigenleben. Dennoch "springen" sie Menschen oftmals an, dass keine Wahl bleibt, als sie sich genauer anzusehen, auf die Spur zu kommen und sich mit ihnen zu befassen. Was ich früher als Belastung empfunden habe, ist inzwischen meine "Kunst" in tiefensychologisch fundierten Einzelgesprächen und in der Literatur geworden. 

Meine Erfahrung ist es, dass viele Erschütterungen ihren Schrecken verlieren, wenn sie in die Welt gebracht werden. Oftmals verringert sich dadurch ihre irritierende Wucht, können neu bewertet und in das eigene tägliche Erleben integriert werden. Es braucht Mut, sich dem zu stellen, doch die Belohnung dafür ist überaus reichhaltig. Die Verantwortung für sich selbst zu übernehmen, sich selbst anerkennend und wertschätzend zu begegnen, bringt einen Menschen in seiner Entwicklung voran.

 

Ich bin in Norddeutschland aufgewachsen, verheiratet und Vater von drei Kindern.